zur sache, schätzchen.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

arbeitsplatzvernichtung

so, nun mal an's eingemachte.

thema ist nun: arbeitsplatzvernichtung.

jedes mal, wenn ich den ach so kritischen medien mal wieder entnehme, dass zum beispiel die allianz oder die deutsche bank trotz milliardengewinnen zig tausende von stellen abbauen, wachsen mir äste am hals. ich kann's einfach nicht bremsen. hervorgerufen wird dieser missmut von der vorstellung, dass die lieben "manager" sich aufgrund ihrer AG-gewinne riesige tantiemen in die tasche stecken und z. b. die kleine kontoristin den job verliert und sich auf hartz 4 freuen darf. (die bundesanstalt für arbeit macht "profit" - wie kann das arbeitsamt profit machen???)

ich nenne so etwas im wahrsten sinne des wortes "asozial", also "außerhalb der gesellschaft stehend". da sind die manager aber nicht allein - die politiker, büttel der wirtschaft und lobbies, zelebrieren das genauso gut. 'ne menge dummes zeug erbrechen und schööön verantwortungslos in der vollkaskogesellschaft (was kann ihnen schon passieren - im vergleich zur kontoristin?) dahinschweben.

das zieht sich also nunmehr seit einigen jahren durch unsere "wirtschaft", und ein ende scheint nicht in sicht.

ich bemängele, dass es in deutschland -außer vielleicht noch im mittelstand - kein wahres unternehmertum mehr gibt. in großen unternehmen, konzernen, regieren verantwortungslose zahlenf***er oder zahlensklaven, genannt manager. schöön einen auf dicke hose machen (a la stromberg), ohne jedwede verantwortung durch die firma flitzen und leute kicken, weil der chef mal wieder 20% weniger leute sehen will, weil der von seinem chef gesagt bekommen hat, dass 20% personal abgebaut werden muß, weil der von seinem chef ... und so weiter.

mir reicht's jedenfalls. die auswirkungen davon sehen wir fast jeden tag in den medien.

ich für meinen teil habe beschlossen, dass ich nix mehr von diesen arbeitsplatzvernichtern kaufe. bestes beispiel: siemens und benq. siemens schenkt benq übergabegeld in 9stelliger höhe, schmeißt die patente hinterher und benq macht die hütte nach nicht einmal einem jahr dicht, zieht die patente ab und hinterläßt verbrannte erde. asoziales pack.

ich jedenfalls kaufe nix mehr von benq, siemens, aeg/electrolux (haben nürnberg geschlossen), bosch-siemens-hausgeräte (schließt berlin mit fast 600 arbeitsplätzen), deutsche bank, allianz, axa (haben einen grossen teil der verwaltung in's baltikum verlegt), fujitsu-siemens (mitgehangen, mitgefangen), grohe/hansgrohe (opfer eines hedgefonds, der größte teil der armaturen kommt jetzt aus china!) und so weiter und so fort.

sicher, mann könnte jetzt behaupten, dass das der falsche weg ist, weil dadurch noch mehr arbeitsplätze verloren gehen. meine argumentation dagegen heißt:

die manager sind nicht kontrolliierbare zahlenbüttel. die tun eh, was die wollen, bzw. was den en die zahlen und der chef sagen. und wenn man zur profitmaximierung den krempel im ach so billigen ausland produzieren und hier im inland zu inländischen, hohen, preisen verscherbeln will, dann machen die das auch - egal, wieviele arbeitsplätze noch dabei draufgehen. da haben sie sich zwar geschnitten - wer soll hier noch den teueren krempel kaufen, wenn immer weniger arbeit haben? - aber das interessiert die nicht die bohne. die machen weiter, bis das licht ausgeht. grund: null soziale verantwortung. diese manager tun eh, was ihnen in ihre brieftasche paßt. und das heißt halt ach so teuere deutsche arbeitsplätze abbauen und von der eu subventioniert (baffanculo!) im ostblock zum beispiel wieder aufbauen (wie benq, die bauen gerade in tschechien). sollen sie den mist halt da verkaufen, wo sie ihn herstellen. aeg/electrolux zum beispiel mit dem waschmaschinen-werk in nürnberg: die produzieren sie jetzt in polen.) sollen sie ihren scheiss auch da verkaufen, qualitativ is aeg in den letzten jahren eh in den keller gesunken. jeder mist kommt aus china oder dem ostblock...ich hasse es.

ein hoch auf die globalisierung.

und währenddessen gräbt die npd heimlich, still und leise "kundschaft" z. b. in berlin mahrzahn und neukölln ab. und wer weiß, wo sonst noch.

aber gottseidank wiederholt sich die geschichte ja nicht.

oder doch?

 

gute nacht, allerseits.

 

p.s.: ich kaufe nicht von arbeitsplatzvernichtern!

5.2.07 22:49

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen